Einfache Schritte zur Überwindung von Stress und Angst bei einem Vorstellungsgespräch!

Die meisten Menschen haben bei Vorstellungsgesprächen große Angst. Das liegt oft an den Fragen, die ihnen gestellt werden. Die meisten Bewerber haben wenig bis gar keine Ahnung, worum es sich bei diesen Fragen handelt, und den meisten fallen nicht einmal Antworten ein. Vorstellungsgespräche stellen eine große Belastung für den Einzelnen dar, und für diejenigen, die Angst vor Vorstellungsgesprächen haben, kann dies über Erfolg oder Misserfolg des Angebots, das sie erhalten, entscheiden. Wenn Sie sich vor Vorstellungsgesprächen ängstlich fühlen, sollten Sie einige Möglichkeiten kennen, um Ihre Angst zu bekämpfen.

Die erste Möglichkeit, mit der Angst vor einem Vorstellungsgespräch umzugehen, ist das Erlernen der richtigen Atemtechnik. Interviewer sind darauf trainiert, Fragen so zu stellen, dass sie sich wohlfühlen. Wenn eine Person eine gute Atemtechnik beherrscht, kann sie ihren Körper und ihren Geist entspannen, bevor sie das Vorstellungsgespräch beginnt. Manche Menschen sagen, dass ihnen die „Eins-zwei-drei“-Übung, bei der sie tief einatmen, hilft, sich entspannt zu fühlen.

Eine weitere wirksame Methode, um die Nervosität vor einem Vorstellungsgespräch zu bekämpfen, besteht darin, sich mental vorzubereiten. Es ist wichtig, dass Sie wissen, welche Fragen Ihnen gestellt werden, um mental vorbereitet zu sein. Viele Menschen denken, dass Nervosität eine Sache ist, aber sie kann für jeden Menschen etwas anderes bedeuten. Wenn Sie wissen, dass Ihnen eine Frage gestellt wird, werden Sie höchstwahrscheinlich sehr nervös sein, aber jeder Mensch neigt dazu, in bestimmten Situationen nervös zu werden. Sie müssen lernen, wie Sie Ihre Nervosität während eines Vorstellungsgesprächs kontrollieren und vermeiden können.

Sie können sich auch etwas Zeit nehmen, um herauszufinden, warum Sie vor einem Vorstellungsgespräch so ängstlich sind. Manchmal ist eine Person so ängstlich, weil sie in der Vergangenheit versagt hat. Andere sind vielleicht ängstlich, weil sie nicht wissen, wie sie auf eine Frage antworten sollen. Wenn Sie wissen, warum Sie so ängstlich sind, können Sie diese Probleme wirksam und erfolgreich angehen. Mit diesen Informationen können Sie Ihre Ängste vor einem Vorstellungsgespräch leicht überwinden.

Wenn Sie wissen, warum Sie sich vor einem Vorstellungsgespräch nervös fühlen, können Sie versuchen, negative Gedanken zu diesem Thema zu vermeiden. Negative Gedanken machen Sie nur noch nervöser und können sogar dazu führen, dass Sie während des Vorstellungsgesprächs erstarren. Konzentrieren Sie sich auf das Positive und arbeiten Sie daran, negative Gedanken über die Gelegenheit zu eliminieren. Das wird Ihnen helfen, einen positiven Eindruck von dem Unternehmen zu bekommen, und Sie werden selbstbewusster sein, wenn Sie mit dem Gesprächspartner sprechen.

Eine weitere gute Möglichkeit, Ihre Nervosität und Ängste zu bekämpfen, ist die Achtsamkeitsmeditation. Achtsamkeit ermöglicht es Ihnen, sich auf die Gegenwart zu konzentrieren und sich genau bewusst zu machen, was in Ihrem Körper vor sich geht. Wenn Sie lernen, Achtsamkeit zu praktizieren, während Sie sich auf ein Vorstellungsgespräch vorbereiten, werden Sie feststellen, dass Sie sich während des gesamten Vorstellungsgesprächs entspannter und selbstbewusster fühlen und vielleicht sogar in der Lage sind, unangenehmen oder unbehaglichen Fragen des Gesprächspartners auszuweichen.

Wenn Sie Achtsamkeitsübungen machen, können Sie sich selbst und Ihre Chancen besser einschätzen. Diese helfen Ihnen, Ihre Emotionen und Ihr Stressniveau zu kontrollieren, was Sie wiederum in die Lage versetzt, besser mit der Angst vor dem Vorstellungsgespräch umzugehen.

  • Diesen Beitrag teilen